Freie Dingbat-Fonts


Freitag, 18.02.2005, 15:22 Uhr. Trackback | Zur Startseite.

Dingbat-Fonts bestehen nicht aus Buchstaben, sondern kleinen Zeichen und Bildchen, die statt des Buchstabens auf Tastendruck ausgegeben werden. Sie sind also einerseits ideal zur Illustrierung eines Designs, andererseits lassen sich daraus leicht eigene Piktogramme entwerfen. Da sie schon als Vektorgrafik vorliegen, können die Zeichen mit einem Programm wie Adobe Illustrator beliebig manipuliert werden, ohne ahne Qualität zu verlieren. Die Seite Fontfreak.com hat viele Dingbat-Schriften, meistens Free- oder Shareware zusammengestellt.




 Ähnliche Beiträge zu '

Freie Dingbat-Fonts

'