CSS Sprites und schnelle MouseOver Effekte


Dienstag, 29.03.2011, 13:57 Uhr. Trackback | Zur Startseite.

A list apart hat einen interessanten Artikel über eine schon recht alte Technik: Verschiedene Einzelbilder zu einem Sprite-Gitter zusammenfassen und die gerade benötigten Bildteile per CSS laden lassen. Dies hilft einerseits bei MouseOver-Effekten, da nur ein Bild geladen wird, andererseites hilft es generell, die Anzahl der http-requests beim Laden einer Webseite zu verringern. Um aus seinem zusammengesetzten Sprite-Bild die richtigen HTML Codes zu erzeugen, hilft zum Beispiel dieser CSS Sprite Generator.

Auch Google nutzt zu einem Bild zusammengefügte CSS Sprites:
http://www.google.com/images/

Die Entwicklung des Google Sprite-Hintergrunds:
http://www.seodenver.com/

Anleitungen zur Nutzung der CSS Sprites:
http://www.noobcube.com/tutorials/html-css/ …
http://www.w3schools.com/css/css_image_sprites.asp
http://www.switchonthecode.com/tutorials/css-tutorial …




 Ähnliche Beiträge zu '

CSS Sprites und schnelle MouseOver Effekte

'