Kamera des MIT schafft 1 Billion Bilder pro Sekunde


Donnerstag, 15.12.2011, 17:48 Uhr. Trackback | Zur Startseite.

Forscher des Messachusettes Institute of Technology (MIT) entwickelten eine Kamera, die eine Billion Bilder pro Sekunde aufnehmen kann, berichtet Golem.de. Durch diese extreme Zeitlupenaufnahme kann sogar die Ausbreitung des Lichts sichtbar gemacht werden.
Die 250.000 US-Dollar teure Kamera basiert auf dem Prototyp einer Streak Kamera und funktioniert daher nach dem gleichen Prinzip: Durch einen Schlitz gelangen Photonen in die Kamera und passieren währenddessen ein elektrisches Feld, das senkrecht zum Schlitz reflektiert wird.




 Ähnliche Beiträge zu '

Kamera des MIT schafft 1 Billion Bilder pro Sekunde

'