500px: Apple sperrt Foto App wegen Akt-Fotos


Donnerstag, 24.01.2013, 10:11 Uhr. Trackback | Zur Startseite.

Apple mag keine Pornos – und anscheinend auch keine nackte Haut. Wegen angeblich pornografischem Material wurde die Foto-App „500px“ daher aus dem App-Store verbannt, dabei zeigt das Programm (und die Webseite) Akt-Bilder bei Gast-Accounts gar nicht, nach Registrierung erst nach Bestätigung. Eine Suche nach „sexy“ zeigt daher zunächst vor allem eins: Den Hinweis auf „Adult Content“.

500px

Trotzdem hat Apple die App jetzt gesperrt, und das obwohl Nacktbilder und Pornos sich mit Apples Safari-Browser auf dem iPhone oder iPad sehr viel leichter öffnen lassen: Die Geschäftsbedingungen von 500px verbieten den Nutzern laut Spiegel.de sogar die Veröffentlichung von verleumderischen oder pornografischen Inhalten.




 Ähnliche Beiträge zu '

500px: Apple sperrt Foto App wegen Akt-Fotos

'