Arbeiten mit dem RAW-Format


Mittwoch, 11.05.2005, 23:56 Uhr. Trackback | Zur Startseite.

Gute Digitalkameras können Bilder neben dem komprimierten JPEG-Format auch in dem verlustfreien Rohdatenformat RAW speichern. Diese sind meist von Hersteller zu Hersteller verschieden, so dass Adobe mit dem DNG-Format (Digital Negative Converter) ein einheitliches Format zu etablieren versucht. Bis sich solche Lösungen durchsetzen, hilft Adobe mit dem Camera Raw Plugin für Photoshop aus. Mehr Informationen zu der RAW-Problematik hat der Photograf Jürgen Specht auf seiner Webseite gesammelt.

Gefunden im Photoshop Weblog.




 Ähnliche Beiträge zu '

Arbeiten mit dem RAW-Format

'